TOEFL, IELTS oder Cambridge Welches Sprachzertifikat ist für dich am besten geeignet

TOEFL, IELTS oder Cambridge - Welches Sprachzertifikat ist für dich am besten geeignet?

TOEFL, CAE, CPE, IELTS  - raucht dir vor lauter Abkürzungen auch schon der Kopf? Wenn du dich zum Thema Sprachzertifikat online informiert hast, bist du sicherlich schon über die ein oder andere Abkürzung gestolpert.
Mit unserem Artikel können wir hoffentlich für etwas Klarheit bei dir sorgen. So dass du nach dem Lesen genau weißt, welche Sprachprüfung für dich am besten geeignet ist.

Der erste Schritt in Richtung Sprachzertifikat: Verschaffe dir einen Überblick über die wichtigsten und gängigsten Zertifikate. Fang gleich hier an, denn wir stellen sie dir kurz vor.

TOEFL Test

TOEFL iBT, TOEFL Test intenet basedTOEFL steht für Test of English as a Foreign Language. Der Test stammt aus dem nordamerikanischen Sprachraum und wird, ganz gleich in welchem Land du ihn ablegst, in den USA ausgewertet. Das Ergebnis kannst du etwa 10 Tage nach Ablegen des Tests online einsehen. Bis du das eigentliche Zertifikat in Händen hältst, kann es eine Weile dauern. Das TOEFL Zertifikat wird dir nämlich per Post aus den USA zugeschickt. 

Übrigens: Das Ergebnis wird dir in Form einer erreichten Punktzahl mitgeteilt. Diese gibt Aufschluss darüber, welche Sprachstufe du erreicht hast. Du kannst beim TOEFL Test also nicht durchfallen, sondern eventuell nur ein Ergebnis erzielen, dass für deine Zwecke nicht ausreichend ist.

Der TOEFL Test wird mittlerweile fast nur noch als „internet based test“ angeboten (TOEFL iBT), das heißt, du absolvierst den Test, inklusive Speaking Teil komplett online am Computer.

Jährlich absolvieren laut offizieller TOEFL Test Seite mehr als 35 Millionen Menschen weltweit den TOEFL Test. Dabei liegt das durchschnittlich getestete Sprachlevel zwischen Mittelstufe und Fortgeschritten.

Weitere Informationen erhälst du auf der offiziellen TOEFL Test Webseite.

 

Cambridge Prüfung

Die Cambridge Prüfung wird vom renommierten Cambridge English Language Assessment Institut der University of Cambridge ausgerichtet und stammt somit aus dem britischen Sprachraum.

Im Gegensatz zum TOEFL Test, muss du dich bereits vorab entscheiden, welche Teststufe du absolvieren möchtest. So kannst du zum Beispiel FCE – First Certificate of Englisch für die obere Mittelstufe wählen oder CAE – Certificate of Adcanved English bei fortgeschrittenen Kenntnissen. Innerhalb dieser Sprachstufe wirst du dann auf einer Skala von A bis F benotet. Bei ungenügender Leistung kann es also sein, dass du den Test nicht bestehst und somit auch kein Zertifikat erhältst. Solltest du nur ganz knapp nicht bestehen, erhältst du zumindst das Zertifikat einer Sprachstufe darunter.

Übrigens: Cambridge English Language Assessment bietet nicht nur Tests der allgemeinen Sprachfähigkeit an. Auch spezifische Tests für bestimmte Berufsbereiche von Business über Legal (Jura) bis hin zu Lehrertrainings werden angeboten. Über die Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrer im Ausland haben wir ja bereits berichtet.

Mehr zum Thema erfährst du unter: https://www.cambridgeenglish.org/

IELTS Test

Die Abkürzung IELTS steht für International English Language Testing System. Wie auch bei dem TOEFL Test erhältst du als Testauswertung eine Punktzahl die dein Sprachkenntnisse widergibt, hier allerdings nur von 0 bis 9.

Der Test wird in  zwei Varianten angeboten. Zum einen als akademische Variante für die Aufnahme an Universitäten und zum anderen als allgemeine Variante für berufliche Zwecke oder im Rahmen einer Einwanderung. Die Erweiterungen für Visa- und Einwanderungszwecke sind relativ neu. Diese werden als UKVI und Life Skills A1/B1 bezeichnet. Welcher dieser Tests für dich der Richtige ist, erfährst du im Detail auf der offiziellen IELTS Prüfungsseite.

 

Die Gemeinsamkeiten

Was den Bereich der Prüfungsaufgaben betrifft, unterscheiden sich die drei Sprachtests nur sehr wenig. Alle befassen sich mit den vier Hauptpfeilern einer Sprache: Hörverständins, Sprachfertigkeit, Leseverständnis und Schreibfertigkeit. Bis auf den Essay (Aufsatz) am Ende der Tests bestehen die Aufgaben größtenteils aus Lückentexten und Multipe Choice Fragen bzw. Antworten. Eine kleine Zusatzaufgabe gibt es allerdings beim IELTS Test. Hier musst du ein Diagramm beschreiben (zum Beispiel die Entwicklung des Wetters in Europa in den letzen 30 Jahren). Keine ganz alltägliche Aufgabe, aber auch dies sollte mit ein bisschen Vorbereitung kein Problem sein.

 

Die warscheinlich wichtigste Frage, die du dir nun stellen solltest ist:

Zu welchem Zweck benötigst du das Sprachzertifikat?

Bewerbung an einer Universität/öffentlichen Einrichtung

Sprachtest TOEFL, IELTS, Cambridge für die UniDu möchtest dich bei einer Universität oder einer anderen öffentlichen Einrichtung bewerben und benötigst dafür einen Nachweis deiner Englischkenntnisse? Dann solltest du dich zunächst auf der Webseite der betreffenden Einrichtungen informieren, ob es bestimmte Vorgaben gibt.

Viele deutsche Universitäten akzeptieren zwar alle gängigen Tests, jedoch kann es speziell bei Universitäten im Ausland immer wieder vorkommen, dass diese ein bestimmtes Zertifikat bevorzugen. In den USA, zum Beispiel, ist der TOEFL Test nach wie vor die beliebteste Prüfungsart. Wohingegen britische Universitäten eher ein IELTS Zertifikat oder das Cambridge Zertifikat bevorzugen. Wenn du dich für einen IELTS Test entscheidest, solltest du darauf achten, dass du die akademische Variante wählst.

Bewerbung bei Unternehmen

Sprachtest TOEFL, Cambridge, IELTS für den BerufWenn du dich bei einem Unternehmen bewerben möchtest und in der Stellenausschreibung gute oder sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt werden, solltest du dich genauer darüber informieren, was der Arbeitgeber konkret von dir benötigt. Ist kein spezifisches Sprachzertifikat genannt, solltest du dir überlegen, welchen Stellenwert ein solches offiziell anerkanntes Zertifikat für den Arbeitgeber haben könnte. Ist vielleicht sogar die Unternehmenssprach Englisch oder du sollst dich um internationale Geschäftskunden kümmern? Dann ist es sicher hilfreich, eine ganz offizielle Bestätigung deiner Sprachkenntnisse vorliegen zu haben.

Übrigens: Auch wenn der IELTS Test international einen immer größer werdenden Aufschwung erlebt, kennen hierzulande viele Personalmanager eher das Cambridge Zertifikat oder den TOEFL Test.

Spielen die Sprachkenntnisse in der Stellenausschreibung eher eine untergeordnete Rolle, ist mitunter gar kein offizielles Sprachzertifikat nötig. Wenn du dennoch beim Arbeitgeber punkten möchstest, empfiehlt sich zum Beispiel ein Sprachkurs in Deutschland oder eine Sprachreise im Ausland. Auch ein Auslandspraktikum kann sinnvoll sein, am besten natürlich wenn es speziell auf deinen Berufszweig bezogen ist. Auch bei regulären Sprachkursen und Auslandsaufenthalten erhälst du immer ein Abschlusszertifikat bzw. ein Zeugnis, welches deine Leistung bescheinigt.

 

Einwanderung

Sprachtest IELTS zu EinwanderungDu möchtest in ein englischsprachiges Land auswandern? Auch hierfür benötigst du in der Regel für den Visumsantrag einen offiziellen Nachweis deiner Sprachkenntnisse. Hierfür hat sich in den letzten Jahren (speziell in Großbritannien und Australien), der IELTS Test manifestiert. Neben der oben bereits erwähnten akademischen Variante gibt es auch eine spezielle Variante für potenzielle Einwanderer.

Wenn du dich für ein anderes Land interessierst, solltest du dich am besten direkt auf der Seite der jeweiligen Botschaft informieren ob und welcher Sprachnachweis von dir verlangt wird.

 

Irgendwann mal für die Zukunft

Du hast aktuell noch keinen bestimmten Zweck im Kopf, für den du einen konkreten Sprachtest benötigst, hast aber gerade Lust und Zeit ein offzielles Zertifikat abzulegen? Dann gibt es einen wichtigen Aspekt, den du bedenken sollstest. Sowohl dein IELTS Ergebins als auch das Ergebnis deines TOEFL Tests verlieren nach zwei Jahren ihre Gültigkeit. Du kannst diese selbstverständlich immer noch für Bewerbungen beilegen, wenn allgemein nach guten Englischkenntnissen gefragt ist, eine offizielle Gültigkeit besitzen die Zertifikate dann allerdings nicht mehr.

Dies hat den einfachen Hintergrund, dass sich deine Sprachkenntnisse innerhalb von zwei Jahren bereits sehr start verändern können. Wenn du zum Beispiel in dieser Zeit gar kein Englisch mehr sprichst, wirst du ziemlich aus der Übung sein. Wenn du allerdings zwei Jahre in einem englischsprachigen Land gelebt hast, werden sich deine Sprachkenntnisse enorm verbessert haben, so dass das Testergebnis nicht mehr representativ wäre.

Das Cambridge Zertifikat hingegen ist offiziell ein Leben lang gültig. Auch hier kann es dir allerdings passieren, wenn du dich zum Beispiel bei einer Universität bewerben möchtest, dass ein Ergebnis der letzten zwei Jahre verlangt wird. Zu weit im Voraus solltest du daher am besten keine dieser Prüfungen ablegen.

Sollte sich durch den Zweck noch kein bestimmter Sprachtest für dich herauskristallisiert haben, gibt es aber auch noch eine Reihe anderer Aspekte, die du bei deiner Entscheidung mit einbeziehen kannst.

 

Wo wird der Sprachtest angeboten?

Nicht in jeder Stadt gibt es für jeden Sprachtest ein Testzentrum. Wenn du den Test in der Nähe deines Wohnortes ablegen möchtest oder vielleicht sogar während deines Auslandsaufenthaltes, solltest du dich auf den oben gennannten offiziellen Seiten der Sprachprüfungen informieren, welches Testzentrum für dich am besten zu erreichen ist.

Wie schnell benötigst du ein Testergebnis?

Ähnlich wie mit den Orten verhält es sich auch mit den Prüfungsdaten, zu denen du den Sprachtest ablegen kannst. Während TOEFL und IELTS Tests zumindest in großen Städten mehrmals im Monat angeboten werden, finden Cambridge Prüfungen oft weniger als einmal pro Monat statt. Bei deiner Entscheidung für einen bestimmten Sprachtest solltest du daher auch mit einbeziehen, wann du das Testergebnis benötigst und wie schnell du das jeweilige Zertifikat ablegen kannst.

Wie viel Geld kosten die Zertifikate?

Auch die Kosten sind natürlich nicht ganz unerheblich, wobei sich diese nicht gravierend unterscheiden. Der TOEFL Test wird immer direkt in USD gezahlt und die Kosten liegen bei 255 USD, nach aktuellem Wechselkurs also ca. 230 € und der IELTS Test kostet dich 229 EUR. Die Kosten für das Cambridge Zertifikat sind nach Level gestaffelt: CAE 244 EUR, CPE 256 EUR.
Die aufgeführten Kosten entsprechen dem Stand im Juli 2019 bei einer Pfrüfung in Deutschland. Die Prüfungsgebühren im Ausland können geringfügig abweichen.

 

Die richtige Vorbereitung ist alles!

IELTS Zertifikat, SprachzertifikatGanz gleich für welches Zertifikat du dich auch entscheidst, du solltest nie unvorbereitet in einen solchen Test gehen. Selbst mit sehr guten Sprachkenntnissen ist es sehr hilfreich, sich vorab mit den spezifischen Prüfungsaufgaben vertraut zu machen, um das bestmögliche Ergebnis herausholen zu können. Vielen Universitäten und Arbeitgebern reicht es schließlich nicht nur, wenn du ein Zertifikat vorzeigst, vielmehr ist das erreichte Ergebnis entscheidend, das letztendlich verlässlich Aufschluss über deine Sprachkenntnisse gibt.

Du kannst dich auf ganz unterschiedliche Weisen auf den Test vorbereiten. Für alle Sprachtests gibt es umfangreiches Lehrmaterial mit zahlreichen Probeaufgaben. Diese kannst du z.B. online bestellen und teilweise auch kostenfrei auf den offiziellen Testseiten finden.

Wenn du dir mehr Unterstützung wünscht, solltest du allerdings einen speziellen Prüfungsvorbereitungskurs belegen, am besten sogar im Ausland. Dies bietet dir den Vorteil, dass du tagtäglich vor Ort von der englischen Sprache umgeben bist und dadurch intensiver lernst. Zudem ist die Zeitspanne, die du für eine Vorbereitung im Ausland einplanen musst oft wesentlich kürzer. Grund dafür ist, das Vorbereitungskurse in Deutschland oft nur einmal in der Woche stattfinden und sich dadurch über viele Monate erstrecken. Mal ganz abgesehen davon, dass du im Ausland auch noch ein neues Land und eine andere Kultur kennenlernen kannst.

Viele dieser Vorbereitungskurse beinhalten zudem eine Testsimmulation unter Prüfungsbedingungen. So kannst du direkt sehen, welches Ergebnis du in etwa erreichen kannst. Zudem erhältst du persönliches und direktes Feedback von deinem Lehrer, wie du dein Ergebnis weiter optimieren kannst. Wir finden, das ist wirklich eine tolle Sache!

Ein paar Beispiele, wie ein solcher Prüfungsvorbereitungskurs im Ausland aussehen kann findest du hier:

 

Du möchtest mehr zum Thema Sprachzertifikate erfahren und interessierst dich für eine gezielte Vorbereitung im Ausland? Dann fülle unser kurzes Anfrageformular aus und wir beraten dich individuell und kostenfrei:




Bildnachweis: Titelbild © F1Digitals Pixabay; weitere Bilder: stevepb, loufre, bschut, annemcdon Pixabay