06483 5979-000

Info@culture-xl.de                                                                                                                          

Angebot | Veranstaltungen Newsletter

             

AGB

Reisebedingungen

Die nachstehenden Reisebedingungen beziehen sich auf die von Culture XL organisierten Sprachreisen und Gap Year-Programme. Bitte beachten Sie, dass für unsere High School-Programme gesonderte Reisbedingungen gelten.

 

  1. Abschluss des Reisevertrags/Vereinbarte Leistungen
    • Mit der Reiseanmeldung, welche schriftlich durch Übermittlung des Culture XL Anmeldeformulars per E-Mail bzw. Fax oder Webseite an Culture XL erfolgen kann, bietet der Kunde Culture XL den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an.
      • Bei Online Buchung über die offizielle Webseite von Culture XL (culture-xl.de): Mit Betätigung des Buttons „verbindlich anmelden“ bietet der Kunde Culture XL den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Der Kunde erhält eine automatisierte Eingangsbestätigung per E-Mail. Diese Eingangsbestätigung begründet keinen Anspruch des Kunden auf das Zustandekommen eines Reisevertrages entsprechend seiner Buchungsangaben. Dies erfolgt laut Abschnitt 1.5. erst nach Erhalt der Buchungs-/Teilnahmebestätigung.
    • Grundlage des Vertragsangebots des Kunden sind die Reiseausschreibung und die ergänzenden schriftlichen Informationen von Culture XL für die jeweilige Reise, soweit diese dem Kunden bei Anmeldung vorliegen.
    • Die vertragliche Leistungspflicht von Culture XL beinhaltet keine bestimmte Zusammensetzung der Gastgeber (Privatunterkunft, Gastfamilie, etc.) bezüglich Anzahl, Alter und Geschlecht der Familienangehörigen, Berufstätigkeiten, Nationalitäten, Konfessionen oder sonstiger Eigenschaften der Familienmitglieder. Culture XL garantiert keine dieser Merkmale. Die Gastgeber von Culture XL können Familien, Ehepaare oder auch alleinstehende Personen sein, die einen oder mehrere Sprachschüler bei sich aufnehmen. Der Reisende erhält die Unterkunftsdetails i.d.R. zwei Wochen vor Programmstart.
    • Reisevermittler (z.B. Reisebüros) und Leistungsträger, wie zum Beispiel Sprachschulen, Wohnheime und sonstige Unterkunftsanbieter sowie Beförderungsunternehmen sind von Culture XL nicht bevollmächtigt, Vereinbarungen zu treffen oder Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des Reisevertrages abändern (z.B. Leistungen, die über die über die vertraglich vereinbarten Leistungen von Culture XL hinausgehen oder im Widerspruch hierzu stehen)
    • Der Vertrag kommt mit dem Zugang der schriftlichen Annahmeerklärung (Buchungs-/Teilnahmebestätigung) von Culture XL zustande, welche im Regelfall innerhalb von 7 Tagen nach Eingang der Anmeldung schriftlich per E-Mail inklusive Reisepreissicherungsschein erfolgt.
      • Eine Absage durch Culture XL kann erfolgen, sofern Teilnahmebedingungen Seitens des Kunden nicht erfüllt werden (z.B. Mindestalter, Sprachlevel, etc.) oder für den gewünschten Buchungszeitraum keine Verfügbarkeit einer oder mehrerer gebuchter Leistungen besteht.
      • Auslandspraktika: Mit Eingang der Anmeldung kommt zunächst ein vorgeschaltetes und kostenpflichtiges Vertragsverhältnis über die Auswahl einer Praktikumsstelle zustande. Hierfür fällt eine Einschreibegebühr von 300 € an. Der Vermittlungsvertrag und die damit verbundene Programmgebühr kommt durch die Annahme der Praktikumsstelle durch den Teilnehmer zustande. Eine Ablehnung der Praktikumsstelle ist nur aus triftigen Gründen, die der Programmbescheibung widersprechen möglich und muss Culture XL schriftlich mitgeteilt werden.
      • Au-pair Programme: Mit Eingang der Anmeldung kommt zunächst ein vorgeschaltetes und kostenfreies Vertragsverhältnis über die Auswahl einer geeigneten Gastfamilie zustande. Hierfür fällt eine Bearbeitungsgebühr von 50 € an. Der Vermittlungsvertrag und die damit verbundene Programmgebühr kommt durch die Annahme der Au Pair-Stelle durch den Teilnehmer zustande. Eine Ablehnung der Au Pair-Stelle ist nur aus triftigen Gründen, die der Programmbescheibung widersprechen möglich und muss Culture XL schriftlich mitgeteilt werden. Demi Pair-Programme sind von dieser Regelung ausgenommen.
    • Wir weisen darauf hin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 312 ff. BGB für die angebotenen Leistungen kein Widerrufsrecht besteht, sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte gelten. Ein Widerrufsrecht besteht jedoch, wenn der Vertrag über Reiseleistungen nach § 651a BGB außerhalb von Geschäftsräumen (z.B. zu Hause) geschlossen worden ist, es sei denn, die mündlichen Verhandlungen, auf denen der Vertragsschluss beruht, sind auf vorhergehende Bestellung des Verbrauchers geführt worden.
    • Bei der Anmeldung minderjähriger Teilnehmer ist die Einwilligung der Eltern/Erziehungsberechtigten zwingend notwendig.

 

  1. Zahlungsbedingungen
    • Sämtliche Zahlungen an Culture XL entsprechend den nachfolgenden Bestimmungen sind erst nach Übergabe eines Sicherungsscheins gemäß § 651k BGB zahlungsfällig.
    • Nach Vertragsabschluss (Erhalt der Buchungsbestätigung von Culture XL durch den Kunden) wird eine Anzahlung von 15% des Reisepreises zur Zahlung fällig. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn zur Zahlung fällig, soweit im Einzelfall keine anderweitige Vereinbarung getroffen wurde.
      • Auslandspraktika: Die Einschreibegebühr für das Auswahlverfahren in Höhe von 300 € wird mit Zugang der Teilnahmebestätigung fällig. Die entsprechende Programmgebühr wird mit Annahme des Vermittlungsangebots durch den Teilnehmer fällig, spätestens jedoch mit der Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen. Beide oben genannten Gebühren sind durch den Teilnehmer nur gegen Aushändigung des mit der Teilnahmebestätigung zugehenden Sicherungsscheins im Sinne von § 651k III BGB zu leisten.
      • Au-Pair Programme: Die Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 € wird mit Zugang der Teilnahmebestätigung fällig. Mit Annahme des Vermittlungsangebots durch den Teilnehmer wird die gesamte Programmgebühr fällig, spätestens jedoch mit der Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen. Die Programmgebühr ist durch den Teilnehmer nur gegen Aushändigung des mit der Teilnahmebestätigung zugehenden Sicherungsscheins im Sinne von § 651k III BGB zu leisten.
    • Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den festgelegten Zahlungsfälligkeiten, obwohl Culture XL die vertraglich vereinbarten Leistungen erbringen kann und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, so ist Culture XL berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Reisevertrag zurückzutreten und den Kunden mit Reiserücktrittskosten gemäß Abschnitt 3. zu belasten.

 

  1. Umbuchung vor Programmbeginn
    • Ein Anspruch des Kunden nach Vertragsabschluss auf Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels oder der Unterkunft (Umbuchung) besteht nicht. Ist jedoch eine Umbuchung möglich, und erfolgt diese auf Wunsch des Teilnehmers, ist Culture XL berechtigt, eine Umbuchungsgebühr von 25 EUR – 100 EUR, je nach Mehraufwand, pro Umbuchung zu erheben. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass Culture XL im konkreten Einzelfall geringere Kosten als die geltend gemachte Pauschale entstanden sind.

 

  1. Reiserücktritt durch den Kunden vor Reisebeginn/Stornokosten
    • Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber Culture XL unter der unten angegebenen Anschrift schriftlich per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg zu erklären.
    • Tritt der Kunde vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert Culture XL den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann Culture XL eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorkehrungen und ihre Aufwendungen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen.
    • Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung des Kunden unter Berücksichtigung der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn wie folgt berechnet:
      • Rücktrittskosten bei Sprachreisen
      • Bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 20%
      • vom 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt 40%
      • vom 14. Tag bis zum 10. Tag vor Reiseantritt 60%
      • vom 9. Tag bis zum 3. Tag vor Reiseantritt 80%
      • ab 2. Tag vor Reiseantritt bis Reiseantritt 85%
      • bei Nichtantritt der Reise 100% des Reisepreises.

Die vorstehenden Entschädigungspauschalen sind unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen bestimmt worden. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass Culture XL im konkreten Einzelfall keine bzw. geringere Kosten als die geltend gemachte Pauschale entstanden sind.

  • Culture XL behält sich vor, anstelle der vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, soweit Culture XL nachweist, dass ihr wesentlich höhere Aufwendungen als die anwendbare Pauschale entstanden sind. In diesem Fall ist Culture XL verpflichtet, die geforderte Entschädigung konkret zu beziffern und zu belegen.
  • Dem Kunden wird der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung empfohlen. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung, sowie ein Versicherungsnachweise auf Englisch sind für die Programmteilnahme zwingend erforderlich.
  • Ist eine Programmteilnahme aufgrund der vom Teilnehmer unverschuldeten Nichterteilung eines erforderlichen Visums nicht möglich, wird der Vertrag nachträglich aufgehoben. Die bereits entrichteten Zahlungen an Culture XL werden zurückerstattet, sobald der schriftliche Nachweis der Visumsablehnung vom Teilnehmer eingereicht wird. Erfolgt diese Mitteilung an Culture XL weniger als zwei Wochen vor geplantem Reiseantritt, behält sich Culture XL vor, vor Ort entstandene Leistungen geltend zu machen.

 

  1. Nicht in Anspruch genommene Leistungen/ versäumte Leistungen / Ausfall von Leistungen   
    • Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen, die ihm ordnungsgemäß angeboten wurden, nicht in Anspruch aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind (z.B. wegen vorzeitiger Rückreise), hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises. Culture XL wird sich jedoch um Erstattung der ersparten Aufwendungen durch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.
    • Für Mahlzeiten und Unterrichtslektionen, die wegen Praktika, Ausflügen oder anderer Verpflichtungen außerhalb des normalen Unterrichts versäumt werden, erfolgt keine Erstattung.
    • An Feiertagen des jeweiligen Gastlandes (siehe Webseite) fällt der Unterricht ersatzlos und ohne Anspruch auf Rückerstattung aus.

 

  1. Kündigung durch Culture XL
    • Kommt der Teilnehmer seiner Informationspflicht nicht nach und versäumt es, Culture XL über vorhandene und vormalig bestandene gesundheitliche Einschränkungen sowie körperliche oder psychische Erkrankungen zu informieren, die sich auf das gebuchte Programm auswirken, ist Culture XL berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
    • Stört der Kunde nachhaltig die Durchführung der Reise, verletzt er Interessen der gastgebenden Familie oder des Unterkunftsgebers, beeinträchtigt er das Miteinander in der Gastfamilie, der Schule, der Unterkunft, dem Praktikumsbetrieb oder der örtlichen Gemeinschaft oder verstößt er gegen die ihm mitgeteilten, dem Vertrag zu Grunde liegenden Regeln der Schule, der Unterkunft, des Praktikumsunternehmens oder gegen die Gesetze, Sitten oder Gebräuche des Gastlandes in grober Weise, so ist Culture XL berechtigt, den Vertrag zu kündigen.
    • Die Kündigung setzt eine Abmahnung voraus, es sei denn, das Verhalten des Kunden stellt objektiv eine besonders schwerwiegende Pflichtverletzung dar, insbesondere im Falle einer erheblichen Gefährdung des Kunden selbst oder beteiligter Personen und/oder, wenn sich der Kunde ohne sachlich rechtfertigenden Grund weigert, seine Vertragspflichten zu erfüllen.
    • Die örtlichen Partner und Beauftragten von Culture XL sind von dieser bevollmächtigt, Abmahnungen vorzunehmen und gegebenenfalls die Kündigung auszusprechen.
    • Im Falle einer berechtigten Kündigung des Vertrages hat der Kunde das Programm, die Schule und die gastgebende Familie, bzw. Unterkunft zu verlassen.
    • Im Falle einer berechtigten Kündigung bleibt der Anspruch von Culture XL auf den Reisepreis in vollem Umfang erhalten abzüglich etwaiger ersparter Aufwendungen.

 

  1. Obliegenheiten des Kunden
    • Der Kunde ist verpflichtet, die ihm vor Vertragsschluss übermittelten Programmregeln sowie die Gesetze des Gastlandes und die Sitten und Gebräuche des Gastlandes zu beachten, bzw. einzuhalten. Entsprechendes gilt für Hausordnungen und Studienordnungen der Schulen/Universitäten.
    • Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Der Reisende ist aber verpflichtet, dem Reiseveranstalter einen aufgetretenen Reisemangel unverzüglich noch während des Aufenthaltes vor Ort anzuzeigen. Unterlässt er dies schuldhaft, tritt eine Minderung des Reisepreises nicht ein. Dies gilt nur dann nicht, wenn die Anzeige unzumutbar ist.
      • Der Reisende ist verpflichtet, seine Mängelanzeige unverzüglich der örtlichen Vertretung von Culture XL (z.B. der Partnerorganisation) zur Kenntnis zu geben. Ist eine Vertretung von Culture XL am Kursort nicht vorhanden, sind etwaige Reisemängel dem Reiseveranstalter an dessen Sitz zur Kenntnis zu geben. Über die Erreichbarkeit des Reiseveranstalters wird in der Leistungsbeschreibung, spätestens jedoch mit den Reiseunterlagen, unterrichtet.
      • Die örtliche Vertretung ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Sie ist jedoch nicht befugt, Ansprüche anzuerkennen.
    • Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisende den Vertrag kündigen. Dasselbe gilt, wenn ihm die Reise infolge eines solchen Mangels aus wichtigem, Culture XL erkennbarem Grund, nicht zuzumuten ist. Die Kündigung ist erst zulässig, wenn Culture XL eine ihnen vom Reisenden bestimmte, angemessene Frist haben verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu leisten. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder von Culture XL oder ihren Beauftragten verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird.
    • Alle besonderen gesundheitlichen Einschränkungen müssen Culture XL bei Buchung mitgeteilt werden. An einigen Schulen sind spezielle Gesundheits- und Impfnachweise zu erbringen. Der Bestand einer Auslandskrankenversicherung ist für jeden Teilnehmer obligatorisch.

 

  1. Ausschluss von Ansprüchen
    • Ansprüche wegen nicht vertragsgemäß erbrachter Leistungen hat der Teilnehmer innerhalb eines Monats nach Beendigung der Reise geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn diese ohne Verschulden des Teilnehmers nicht eingehalten werden konnten. Geltend gemacht werden können Ansprüche nur gegenüber Culture XL unter der unten angegebenen Anschrift.

 

  1. Beschränkung der Haftung
    • Die vertragliche Haftung von Culture XL für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, a) soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder b) soweit Culture XL für einen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
    • Culture XL haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden entstanden durch vermittelte Fremdleistungen (z.B. Ausflüge, Veranstaltungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen eindeutig gekennzeichnet werden oder diese nachträglich direkt über einen Leistungsträger vor Ort zusätzlich hinzugebucht werden.

 

  1. Einreise- und Gesundheitsvorschriften
    • Culture XL informiert EU-Staatsangehörige, über Bestimmungen von Einreise- und Gesundheitsvorschriften des Ziellandes vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt, sofern keine eventuellen Besonderheiten wie z.B. doppelte Staatsangehörigkeit vorliegen. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft.
    • Der Teilnehmer ist für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zollvorschriften sowie für die durch Nichtbefolgen entstehenden Konsequenzen (z.B. Stornierungskosten) selbst verantwortlich. Dies gilt nicht, wenn der Teilnehmer von Culture XL unzureichend oder falsch informiert wurde.
    • Culture XL haftet nicht für die rechtzeitigen Bearbeitung und Zusendung notwendiger Einreisedokumente durch die jeweilige diplomatische Vertretung.

 

  1. Rechtswahl und Gerichtsstand
    • Auf das Vertrags- und Rechtsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und Culture XL findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Der Teilnehmer kann Culture XL nur an deren Sitz verklagen.
    • Für Klagen von Culture gegen den Teilnehmer, ist dessen Wohnsitz maßgebend. Befindet sich der Wohnsitz des Teilnehmers im Ausland oder ist zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird der Sitz von Culture XL als Gerichtsstand vereinbart.

 

Reiseveranstalter ist: Culture XL – Xplore & Learn UG (haftungsbeschränkt) | Geschäftsführer: Sabine Drotleff, Katja Henecker, Kerstin Skopko | Handelsregister – HRB 5616 Amtsgericht Limburg a. d. Lahn | Hinter Hahn 21, 65611 Oberbrechen | E-Mail: info@culture-xl.de | www.culture-xl.de

Menu