Farmstay Australien und Neuseeland

Farmstay Australien & Neuseeland

Alter: 18-35 Jahre

Programmdauer: 4 bis 12 bzw. 24 Wochen

ab Sprachlevel B1

Einreise als Tourist oder mit Working Holiday Visum

auch für Österreicher und Schweizer

Wählen Sie aus 5 spannenden Farmtypen

Arbeit mit Pferden möglich

Unterkunft und Verpflegung wird gestellt

Farmstay Australien & Neuseeland – Ihre Auszeit vom Alltag

 

FarmVolunteering KanadaDie endlosen Weiten Australiens und Neuseelands, Natur pur fernab vom Großstadttrubel, aber auch körperliche Arbeit und “mal richtig mit anpacken” – all das schreckt Sie nicht ab? Ganz im Gegenteil, Sie haben schon immer einmal davon geträumt das echte Farmleben Down Under kennenzulernen? Dann ist unser Farmstay-Programm wie für Sie gemacht.

 

Arbeiten und leben Sie im ländlichen Australien oder Neuseeland und werden Sie Teil einer einheimischen Farmfamilie. Sie können dabei aus 5 tollen Farmtypen wählen. Je nach Farmtyp kümmern Sie sich um Tiere, helfen bei der Ernte oder der Aussaat neuer Pflanzen, unterstützen bei der Gartenarbeit oder packen im Haushalt tatkräftig mit an. Auch handwerkliche Fähigkeiten sind auf den Farmen immer gefragt, wenn es darum geht Zäune neu zu errichten oder Arbeitsgeräte zu pflegen und in Stand zu setzen.

 

Der Arbeitsumfang kann je nach Jahreszeit und Farm variieren, jedoch sollten Sie mit etwa 6 Arbeitsstunden an je 5-6 Wochentagen rechnen. Alle Farmaufenthalte finden in ländlichen Gegenden statt, fernab von größeren Städten. Ein Start ist ganzjährig möglich.

 

Das Farmstay Programm in Australien und Neuseeland gibt es sowohl als visumsfreie als auch als visumspflichtige Variante. Der Unterschied besteht darin, dass bei dem visumsfreien Programm wöchentlich ein kleiner Teil Ihrer Programmgebühr als Zuschuss für Unterkunft und Verpflegung an die Farm gezahlt wird. Dadurch gelten Sie als freiwilliger Helfer und können als Tourist einreisen. Bei dem visumspflichtigen Programm mit Working Holiday Visum hingegen entfällt diese Gebühr. Daher ist das Programm etwas günstiger.

 

Teilnehmer ohne Vorerfahrung im Bereich Farmarbeit bzw. in der Arbeit mit Tieren (wie z.B. Pferden) können zunächst maximal 12 Wochen buchen und bei Interesse vor Ort verlängern. Teilnehmer mit Vorerfahrung können bereits direkt bis zu 24 Wochen auf einer Farm bleiben.

 

Neben der Vermittlung einer geeigneten Farm beinhaltet das Programm ein Ankunftspaket in Auckland, Sydney, Melbourne oder Brisbane inklusive Flughafentransfer, drei Hostelübernachtungen und einer Einführungsveranstaltung. Die Anreise zur Farm wird von Ihnen eigenständig organisiert.

Mögliche Regionen für Ihren Farmstay in Australien oder Neuseeland

• Neuseeland – Nordinsel

• Neuseeland – Südinsel

• Australien – Victoria

• Australien – South Australia

• Australien – New South Wales

Die Farmen in Neuseeland befinden sich über das gesamte Land verteilt.

 

In Australien finden Platzierungen vermehrt in Victoria, South Australia und New South Wales statt. Gelegentlich sind auch andere Regionen möglich.

 

Eine Wahl der Region ist in diesem Programm leider nicht möglich. Gerne leiten wir auf Anfrage aber Ihren Wunsch weiter.

Mögliche Farmtypen, die zur Auswahl stehen

Beim Farmstay Programm handelt es sich um ein kulturelles Austauschprogramm. Teilnehmer sollen nicht nur die Arbeit auf einer Farm und den Umgang mit Tieren kennenlernen, sondern vielmehr auch einen realen Einblick in die jeweilige Kultur, den Farmalltag und die Mentalität des Gastlandes erhalten.
Die Farmfamilien integrieren ihre Helfer in den Alltag und nehmen sie z.B. oft mit zu Besuchen bei den Nachbarn oder zum Einkaufen. Auch kommt es vor, dass man gemeinsam an speziellen Events teilnimmt, z.B. Gemeindefeste oder Rodeos besucht.

Platzierungen mit Pferden

Für Teilnehmer mit umfangreicher Reiterfahrung können wir bei frühzeitiger Anmeldung auch eine Platzierung mit Pferden organisieren.

 

Bei diesen Platzierungen kann es sich zum Beispiel um sogenannte Cowboy oder Cowgirl Placements handeln, bei denen Sie Tiere per Pferd zusammentreiben. Es können aber auch Pferdefarmen sein, die Pferde züchten, ausbilden oder trainieren. Ebenfalls sind Platzierungen möglich, bei denen Sie beim Reitunterricht assistieren oder bei der Planung von Ausritten helfen.

 

Folgende Tätigkeiten können auf den Farmen anfallen:

 

• Pflege und Fütterung der Tiere

• Ausritte mit den Pferden

• Reinigung und Ausmisten der Ställe & Gehege

• Allgemeine Gartenarbeit

• Instandhaltung und Reparaturen (z.B. von Zäunen)

• Unterstützung im Haushalt

• Pferdefarmen (nur mit Vorkenntnissen)

• Milchfarm

• Rinder- & Schafsfarmen